Auto-News
Anzeige

Erster Sieg für I.S.R. mit Audi R8 LMS

06.08.2018

Audi Sport-Kundenteam aus Prag gewinnt im ADAC GT Masters. Weitere GT3-Erfolge für Audi R8 LMS in Australien und Kroatien. Piloten des Audi RS 3 LMS kämpfen um Titel in Amerika und Deutschland. Der dritte Saisonsieg des Audi R8 LMS im ADAC GT Masters war der Debüterfolg des tschechischen Audi-Kundensportteams I.S.R. von Igor Salaquarda in der hochkarätigen deutschen Rennserie. Audi R8 LMS GT3 Erfolg in der Eifel: Das Team I.S.R. feierte seinen ersten Sieg mit dem Audi R8 LMS im ADAC GT Masters. Der tschechischen Mannschaft von Igor Salaquarda aus Prag gelang ein dominanter Auftritt auf dem Nürburgring. Die Fahrerpaarung Filip Salaquarda/Frank Stippler war von der Pole-Position gestartet und entschied am vierten Rennwochenende den zweiten Lauf mit 11,499 Sekunden Vorsprung für sich. Der Tscheche und der Deutsche sind als Fünfte nun die besten Audi-Piloten in der Tabelle. Mit Mike David Ortmann/Markus Winkelhock gelang einem zweiten Audi-Team der Sprung auf das Podium. Die Piloten von BWT Mücke Motorsport erreichten den dritten Platz. Für die Kunden von Audi Sport customer racing war es bereits der dritte Saisonsieg nach dem Auftakterfolg von Phoenix Racing in Oschersleben sowie einem Sieg von BWT Mücke Motorsport am zweiten Rennwochenende in Most. Zwei Siege in Australien: In der Australian GT Trophy Series feierte Ryan How im Audi R8 LMS ultra zwei Siege. Der Australier gewann am vierten Rennwochenende in Sydney die Wertung für ältere Fahrzeugjahrgänge in den ersten beiden Läufen. Mit Nick Kelly und Matthew Stoupas eroberten zwei weitere Audi-Privatiers im ersten Lauf die verbleibenden Podestplätze. Vincent Muriti fuhr ebenfalls in einem Audi im zweiten Lauf als Dritter über die Ziellinie. Im dritten Rennen sah How als Zweiter vor Stoupas die schwarz-weiß karierte Flagge. Nick Kelly führt die Tabelle nun mit 30 Punkten Vorsprung vor Rio Nugara an. Weitere zwei Zähler dahinter folgt Matthew Stoupas. Marcin Jedliński nicht zu stoppen: In der FIA CEZ setzte Marcin Jedliński seine Erfolgsserie fort. Der Pole aus dem Team Olimp Racing gewann auf der Rennstrecke von Grobnik in Kroatien das Langstreckenrennen und beide Sprints im Audi R8 LMS. Mit Richard Chlad jr. im Audi R8 LMS ultra auf Platz zwei erreichte im zweiten Sprint ein weiterer Kunde von Audi Sport ein Podiumsergebnis. Platz drei für Geoff Emery: Der Australier Geoff Emery fuhr im Audi R8 LMS beim fünften Lauf zur Australian GT Championship den dritten Platz ein. Der Vorjahresmeister erreichte den Podestplatz für das Team Valvoline im zweiten von drei Rennläufen in Sydney. Aktuell liegt Emery auf Tabellenposition vier. Audi R8 LMS GT4 Pokal im US-Clubsport: Beim vierten Lauf der amerikanischen Clubsportrennserie NASA Western Endurance Racing Championship im US-Bundesstaat Utah holte ein Kundenteam mit einem Audi R8 LMS GT4 einen Pokal. Das Team Reardon Racing kämpfte sich mit Jeff Kearl, Hutton McKenna und Vesko Kozarov nach einem frühen Reifenschaden im Verlauf von sechs Rennstunden bis auf Platz drei nach vorn. Audi RS 3 LMS (TCR) Hauchdünner Kampf um den Titel: Beim siebten von zehn Läufen zur IMSA Continental Tire SportsCar Challenge sorgten die Audi-Piloten in Road America erneut für Hochspannung. Rodrigo Sales/Kuno Wittmer übernahmen nach ihrem dritten Saisonsieg im Audi RS 3 LMS die Tabellenführung mit nur zwei Punkten Vorsprung. Engste Verfolger sind zwei Teamkollegen von Compass Racing: Britt Casey jr./Tom Long mussten sich nach zwei Rennstunden nur um 1,8 Sekunden geschlagen geben. Mit Michael Johnson/Stephen Simpson vom Team JDC-Miller MotorSports erreichte ein weiteres Audi-Kundensportteam den dritten Podestplatz. Erster Sieg in Kroatien: Václav Nimč jr. gelang in der FIA CEZ in Kroatien sein erster Saisonsieg. Der Tscheche aus dem Team Krenek Motorsport gewann im Audi RS 3 LMS seine Klasse im ersten Sprint in Grobnik. Im zweiten Sprint sammelte der Nachwuchspilot als Zweiter seinen nächsten Pokal. Abstand verkleinert: Niels Langeveld vom Team Racing One verkürzte am vierten Rennwochenende der ADAC TCR Germany seinen Abstand auf die Tabellenspitze. Der Niederländer fuhr im ersten Lauf auf dem Nürburgring im Audi RS 3 LMS auf Rang drei. Insgesamt verringerte Langeveld seinen Rückstand auf Tabellenführer Harald Proczyk in der Eifel um zwölf auf nur noch zehn Punkte. An den verbleibenden drei Rennwochenenden stehen noch sechs Läufe auf dem Programm. Termine der nächsten Woche 10.–12.08. Trois-Rivières (CDN), 7. und 8. Lauf Canadian Touring Car Championship 11.–12.08. Moskau (RUS), 9. und 10. Lauf TCR Russia 11.–12.08. Shanghai (CN), 3. und 4. Lauf GT Masters Asia 10.–12.08. Utah (USA), 9. und 10. Lauf Pirelli World Challenge GT-X 10.–12.08. Utah (USA), 9. und 10. Lauf Pirelli World Challenge GTS-X 10.–12.08. Utah (USA), 9. und 10. Lauf Pirelli World Challenge TCR 11.–12.08. Brands Hatch (GB), 7. und 8. Lauf Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup



Die Top 10 News:

eMobility-Pioniere bringen Unternehmen auf die Überholspur

Ficosa entwickelt und produziert den virtuellen Außenspiegel des Audi e-tron

Weltpremiere in Paris: Neue Evolutionsstufe des Audi R8 LMS für den Kundensport

Weltneuheit von Midland: Dual Mike – das erste Mikrofon für CB-Funk und Kommunikation über Smartphone

Off-Road-Products kooperiert mit Würth Österreich

Live auf der Intermot: Midland Wind Experience

WACHSTUM UND VERSTÄRKUNG | „4WHEELS WÄCHST UND SUCHT PERSONELLE VERSTÄRKUNG“

Wachstum und Verstärkung | "4WHEELS wächst und sucht personelle Verstärkung"

Produktionsstart für Audi e-tron

Sportlich. Elegant. Callaway AeroWagen.

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige