Auto-News
Anzeige

FCA Germany AG: Produktoffensive für nachhaltiges Wachstum

20.04.2017
FCA Germany AG: Produktoffensive für nachhaltiges Wachstum

Frankfurt (ots) -

Die FCA Germany AG konnte mit ihren Konzernmarken Abarth, Fiat, Alfa Romeo, Jeep® und Fiat Professional ein sehr erfolgreiches erstes Quartal 2017 abschließen. Alle Marken wuchsen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Abarth und Alfa Romeo haben mit einem Zuwachs von nahezu 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar eine außerordentlich starke Leistung erbracht. Mit diesen Ergebnissen sind Alfa Romeo und Abarth derzeit die am schnellsten wachsenden Automobil-Marken in Deutschland.

Den größten Anteil am zügigen Wachstum von Alfa Romeo hat die im vergangenen Jahr eingeführte Mittelklasselimousine Giulia. Diese hat mittlerweile die Giulietta als Markenbestseller abgelöst. In den kommenden Wochen wird es einen weiteren Zuwachs der Verkäufe geben, sobald die Auslieferung des Alfa Romeo Stelvio beginnt, dem ersten SUV der Marke.

Giorgio Gorelli, CEO der FCA Germany AG sagte: "Wir haben fast 15 Millionen Deutsche über unsere Social Media Kanäle erreicht. Ein Wert, der uns überwältigt hat. Insgesamt waren unsere Pre Launch Aktivitäten sehr erfolgreich. Schon vor der offiziellen Markteinführung des Stelvio waren die ersten Kaufverträge unterzeichnet."

Auch bei Abarth hat mit der Einführung des Abarth 124 Spider ein neues Modell für Wachstum gesorgt, unterstützt vom stetig größer werdenden Händlernetz. Alleine im ersten Quartal konnten sechs neue Abarth Händler hinzugewonnen werden. "Wir rechnen mit einem weiteren Zuwachs an Abarth Partnern", ergänzt Gorelli, "die Marke Abarth ist gefragt wie nie zuvor."

Bei Fiat hat insbesondere die Fiat Tipo Familie zum Erfolg beigetragen. Mit dieser Modellreihe hat die Marke eines der jüngsten und attraktivsten Line-Ups im wichtigen C-Segment. Weiterer Wachstums-Lieferant war der sportliche Fiat 124 Spider. Bestseller in seinem Segment ist auch der Fiat 500, dessen Angebot gerade die neue Variante Mirror erweitert, die der wachsenden Nachfrage nach Konnektivität gerecht wird.

Die Marke Jeep profitiert vom kürzlich eingeführten Grand Cherokee des Modelljahres 2017 und hat im Händlernetz den Launch des neuen Compass mit einer innovativen augmented reality-Kampagne begonnen. "Wir sind sicher, dass Jeep mit diesem neuen Kompaktklasse SUV auch in diesem Jahr seine Zulassungen weiter steigern kann", so Gorelli.

Die Originalmeldung finden Sie unter http://ots.de/vY8pz.

Pressekontakt: Claus Witzeck Telefon: +49 69 66988-355 E-Mail: claus.witzeck@fcagroup.com

Original-Content von: LaPresse Deutschland, übermittelt durch news aktuell



Die Top 10 News:

Kraftstoffpreise fallen um rund zwei Cent

Personalberater sind auf der Jagd nach digitalen Talenten

Kleinanhänger - praktische Sensibelchen

Mehr Versicherungsschutz für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge

HUK-COBURG: Einparkhilfen mindern Schäden noch nicht

Oldtimer- und Saisonkennzeichen bald kombinierbar

Schanghai 2017: BMW zeigt schrilles i8-Editionsmodell

Studie: Urbanes Leben und Mobilität: Auto bleibt wichtiges Verkehrsmittel

Cinemo Cooperates Further with HUMAX Automotive With All-Embracing In-Car Multimedia Platform

Honda Moto Riding Assist balanciert Motorrad-Prototyp aus

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige