Auto-News
Anzeige

Genf 2017: Kia zeigt Neuauflage des Picanto

16.02.2017
Genf 2017: Kia zeigt Neuauflage des Picanto

Der Kia Picanto wird die Premiere seiner dritten Generation auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März 2017) feiern, die im zweiten Quartal 2017 auf den Markt kommen soll. Kraftvollere Karosserielinien sollen dem Kleinwagen ein energischeres Auftreten verleihen als bisher. Auch der etwas längere Radstand (2,40 Meter, plus 15 mm) trägt zum selbstbewussteren Auftritt bei.

Das Interieur verfügt über neue Hightech- und Komfortelemente. Ein besonders markantes Element ist der Touchscreen des neuen Infotainmentsystems, der über die Zentralkonsole hinausragt und daher leicht abzulesen ist. Durch unterschiedliche Farbvarianten des Innenraums bietet die dritte Picanto-Generation den Käufern zudem einfache Möglichkeiten der Individualisierung.

Der neue Kia Picanto übertrifft sowohl beim Platzangebot in der Kabine als auch beim Gepäckraumvolumen viele andere Modelle seines Segments. Ermöglicht wird das durch die extrem raumsparende Bauweise des neuen Modells, das trotz des erweiterten Radstands seine kompakten Dimensionen bewahrt hat. Mit einem kürzeren Frontüberhang und einem etwas längeren Hecküberhang hat es mit 3595 mm die gleiche Länge wie der Vorgänger. (dpp-AutoReporter/wpr)



Die Top 10 News:

Weltpremiere: Neuer Ford Fiesta ST mit 200 PS starkem EcoBoost-Dreizylinder und Fahrprogramm-Auswahl

Aufsichtsrat spricht Audi-Chef Stadler Vertrauen aus

SKODA AUTO Deutschland will mit Kreim/Christian den deutschen Rallye-Meistertitel verteidigen

Genf 2017: Weltpremiere des Volkswagen Arteon

Subaru-Geburtstagsmodelle für XV und Forester

Familientauglich, umweltschonend, preiswert

GRIP - Das Motormagazin: "Dets Top 3 der Sportwagenschnäppchen"

Mit 421 Pferdestärken verstärkt ein Ford Mustang im Polizei-Ornat den Kölner Rosenmontagszug

OVID veröffentlicht Positionen zur Bundestagswahl 2017

Katerstimmung auf Deutschlands Straßen

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige