Auto-News
Anzeige

Genf 2017: Kia zeigt Neuauflage des Picanto

16.02.2017
Genf 2017: Kia zeigt Neuauflage des Picanto

Der Kia Picanto wird die Premiere seiner dritten Generation auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März 2017) feiern, die im zweiten Quartal 2017 auf den Markt kommen soll. Kraftvollere Karosserielinien sollen dem Kleinwagen ein energischeres Auftreten verleihen als bisher. Auch der etwas längere Radstand (2,40 Meter, plus 15 mm) trägt zum selbstbewussteren Auftritt bei.

Das Interieur verfügt über neue Hightech- und Komfortelemente. Ein besonders markantes Element ist der Touchscreen des neuen Infotainmentsystems, der über die Zentralkonsole hinausragt und daher leicht abzulesen ist. Durch unterschiedliche Farbvarianten des Innenraums bietet die dritte Picanto-Generation den Käufern zudem einfache Möglichkeiten der Individualisierung.

Der neue Kia Picanto übertrifft sowohl beim Platzangebot in der Kabine als auch beim Gepäckraumvolumen viele andere Modelle seines Segments. Ermöglicht wird das durch die extrem raumsparende Bauweise des neuen Modells, das trotz des erweiterten Radstands seine kompakten Dimensionen bewahrt hat. Mit einem kürzeren Frontüberhang und einem etwas längeren Hecküberhang hat es mit 3595 mm die gleiche Länge wie der Vorgänger. (dpp-AutoReporter/wpr)



Die Top 10 News:

Kfz-Versicherung: Vollkaskoschutz kann günstiger sein als Teilkasko

Platz 2 für die Entwickler von Control Expert beim Hackathon #_hackNext in München

SKODA DESIGN: klare und emotionale Designsprache inspiriert von tschechischer Glaskristallkunst

Zum Abschluss der CeBIT 2017 (20. bis 24. März): Das waren die Toptrends der CeBIT 2017

‚Held der Straße‘ rettet bewusstlosen Fahrer

Software vs. Mechanik: Autohersteller in der Klemme

Roger Nielsen wird CEO von Daimler Trucks North America

Die Ikone unter den Rennmotoren: Vor 50 Jahren revolutionierte der Ford Cosworth DFV die Formel 1

Nico Hülkenberg im Renault Formel 1-Cockpit

Fahranfängern drohen im Ausland harte Strafen

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige