Mobile Zukunft
Anzeige

Audi Twin Cup 2018: Weltmeisterpokal geht an Frankreich

30.07.2018

Erstklassiges Technikwissen trifft höchste Kunden­orientierung: Beim Audi Twin Cup stellen Audi Servicetechniker und -berater ihr Können unter Beweis. Im internationalen Finale am 26. und 27. Juli holte die Mannschaft aus Frankreich den Sieg. Fast 2.500 Mannschaften von Audi-Partnerbetrieben aus 34 Ländern hatten an nationalen Wettbewerben teilgenommen. Davon haben sich 67 Teams für den internationalen finalen Wettkampf im österreichischen Saalfelden qualifiziert. Zum ersten Mal waren in diesem Jahr auch Teams aus Polen, Norwegen und Ungarn dabei. Zwei Tage lang zeigten die Teilnehmer ihre Beratungskompetenz und ihr technisches Know-how in typischen Kundensituationen – von der Direktannahme bis hin zur Diagnose versteckter Fehler sowie Instandsetzung nach Hersteller­vorgaben. Bei den diesjährigen Theorie- und Praxisaufgaben rund um das Modell Audi SQ7 stand das Thema Kundenorientierung besonders im Mittelpunkt: Dabei bewiesen die Teams in konkreten Aufgabenstellungen, wie sie den neuen, flexiblen Servicekernprozess zur individuellen Kundenbetreuung nutzen. Außerdem waren bei Technikprüfung und geführter Fehlersuche unter anderem zum Umfeld-Kamerasystem technisches Geschick und Präzision gefragt. Der Audi Twin Cup 2018 fand bereits zum 14. Mal statt. Neben den Siegern aus Frankreich überzeugte die zweitplatzierte Schweizer Mannschaft. Auf Platz drei folgten die Servicetechniker und -berater aus den USA.



Anzeige
Erste Schritte
Anzeige