Bildergalerien
Anzeige

Wunschautos | Opel Mokka


Opel Mokka

Nicht wenige Zeitgenossen dürfte beim ersten Kontakt mit dem Autonamen "Mokka" ein "ist das ernst gemeint" entschlüpfen. Der Autobauer Opel jedenfalls bejaht das einstweilen und tauft eine Neuerscheinung im Segment der Mini-SUV auf diesen Namen, der allzu leichtfertig zu Wortspielen einlädt.

Nicht nur beim Namen, sondern auch beim Segment hat Opel hier die Nase vorn. Der Mokka wird nämlich das erste Mini-SUV einer deutschen Marke sein, Ende 2012 soll er auf den Markt kommen.

Der Mokka wird ein Crossover sein, das auf der Basis des Kleinwagens Opel Corsa aufsitzt und mit einer geringfügig erhöhten Sitzposition, einem etwas aufgebohrtem Raumangebot und der SUV-Hülle wuchern soll.

Mit dem Mokka tritt Opel gegen den Yeti von Skoda an, weitere Konkurrenten wären der Juke von Nissan und der Urban Cruser von Toyota. Gegenüber dem Corsa hat der Mokka 28 Zentimeter mehr an Länge aufzuweisen.

Trotz der Offroad-Optik unter anderem durch den Unterfahrschutz ist der Mokka definitiv für den Straßenverkehr gedacht. Immerhin gibt es Allrad-Antrieb optional. Unter der Haube gibt es Auswahl aus zwei Benzinern und einem Diesel.

Alle Mokka sollen mit Start-Stopp-System versehen sein, außer bei der Sechsgang-Automatik. Preislich soll es etwa bei 18.000 Euro losgehen, mit den zusätzlich zu erwerbenden Assistenten kann der Preis leicht in größere Höhen klettern.


Opel Mokka 2012:
Opel Mokka


Das Copyright der Bilder liegt beim jeweiligen Hersteller.
Powered by zenphoto
Anzeige
Erste Schritte

Anzeige