Auto-News
Anzeige

Fensterheber defekt: Toyota ruft zurück

21.10.2015
Fensterheber defekt: Toyota ruft zurück

Toyota Auris. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota
Es herrschte einige Zeit Ruhe, nun ruft Toyota erneut Autos zurück. Der Grund ist ein defektes Modul für elektrische Fensterheber. Laut „Spiegel online“ sind weltweit 6,5 Millionen Fahrzeuge betroffen, mehr als jedes sechste davon in Europa. Wie viele es in Deutschland sind, ist noch unbekannt. Der Rückruf ist eine freiwillige Aktion und betrifft ältere Modelle der Baureihen Urban Cruiser, Corolla, Auris, RAV4 und Yaris aus den Jahren 2005 und 2006 sowie 2008 bis 2010.

Nach Unternehmensangaben kann wegen mangelnder Schmierung der Schalter für die Fensterheber klemmen und sich daurch eine Platine verformen. Das Kraftfahrt-Bundesamtes wird alle fraglichen Halter in Deutschland anschreiben und für etwa eine Stunde in die Werkstatt bitten. (ampnet/jri)


Die Top 10 News:

Die wichtigsten Vorteile für Unternehmen mit GPS Tracker

Premium-Fahrzeuge verdienen Premium-Zubehör. Der Travall® Guard für den Audi Q8 ist da.

Mit Klassikern beim Goodwood Festival of Speed

WACHSTUM UND VERSTÄRKUNG | „4WHEELS WÄCHST UND SUCHT PERSONELLE VERSTÄRKUNG“

Wachstum und Verstärkung | "4WHEELS wächst und sucht personelle Verstärkung"

Dreifachsieg für Audi R8 LMS in Hockenheim

Personalexperte Michael Zondler kritisiert Studie von Ernst & Young - Autoindustrie hat ihre „erotische Blütezeit“ erst noch vor sich

Audi will fünften Sieg bei den 24 Stunden Spa

Unternehmensleitbild von 4WHEELS „DER KUNDE ZUERST“ als Anspruch an die eigene Leistung

Westport Energy Lubricants: Schmierstoffe für alle Industriezweige

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige