E-Mobilität
Anzeige

Die ARWE Group macht‘s möglich: 300 Fahrzeuge in der Stunde betanken, waschen und reinigen

27.11.2019

Der Münchner Flughafen gehört zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa und genau hier betreibt die ARWE Group ihren europaweit größten Standort im Bereich Turnaround Management. Der Unternehmensbereich CarRental Services kümmert sich um den gesamten Rückgabeprozess der Fahrzeuge von Mietwagengesellschaften: vom Check-In, über Waschen und Reinigen der Fahrzeuge, dem Betanken bis hin zur Schlüsselübergabe an die Autovermieter. Jetzt zum Beginn der Wintersportsaison steigt am Flughafen München das Passagieraufkommen. Viele nehmen sich einen Mietwagen, um von der Landeshauptstadt bequem mit dem Fahrzeug in die Skigebiete zu kommen. Daher ist ein reibungsloses Fahrzeugmanagement im Mietwagenzentrum essentiell. Wie das genau aussieht, zeigt ein Blick hinter die Kulissen. Der Flughafen München verzeichnete im letzten Jahr ein Passagieraufkommen von über 46 Millionen Menschen. 90 Flugzeuge starten und landen pro Stunde. Doch spricht man von Mobilität am Münchner Flughafen, dreht sich nicht alles nur um Flüge. Auch ein anderer Bereich der Mobilität liefert beeindruckende Zahlen. Denn hier betreibt die ARWE Group mit ihrem Unternehmensbereich CarRental Services ihr europaweit größtes Mietwagenzentrum. Sie sind Markt- und Innovationsführer, wenn es um den Rückgabeprozess von Fahrzeugen geht, dem sogenannten Turnaround Management. Jeden Tag kümmern sich bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um einen reibungslosen Ablauf. Das ARWE-Team nimmt in der Spitze bis zu 300 Fahrzeuge pro Stunde entgegen, reinigt und betankt sie und stellt sie wieder vermietfähig auf die sogenannte Readyline. Blickt man hinter die Kulissen des Prozesses der Fahrzeugrückgabe, eröffnet sich eine faszinierende Welt. Einchecken, tanken, waschen, reinigen – ein reibungsloser Ablauf ist essentiell Fast jeder von uns hat in seinem Leben schon einmal ein Fahrzeug gemietet. Doch was passiert mit dem Fahrzeug, nachdem es wieder abgegeben wurde? Denn wie von Zauberhand steht es nach kurzer Zeit gereinigt, poliert und betankt für den nächsten Kunden bereit. Im Mietwagenzentrum am Flughafen München verbirgt sich ein akribisch eingespielter Ablauf. Im Sekundentakt rollen die Mietfahrzeuge an der Rückgabestation ein. Hier nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von CarRental Services die Fahrzeuge entgegen und prüfen sie auf mögliche Schäden. Der geschulte Blick erkennt dabei jeden noch so kleinen Kratzer. Und vor allem kennen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Tricks, um Macken am Fahrzeug zu vertuschen. Mit Schuhcreme kaschierte Kratzer entlarven sie in Sekunden. Ist das Fahrzeug abgegeben und der „Besitzer auf Zeit“ schon auf dem Weg zu seinem Flug, geht es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und den Mietwagen eine Etage höher. In der darüberliegenden Parkhausetage werden die Fahrzeuge betankt. Die eigene Tankstelle im Parkhaus hat für jedes Fahrzeug den richtigen Treibstoff parat: Benzin, Diesel und AdBlue. Nur wenige Meter entfernt gelangt man zum Herzstück, den Waschstraßen. Auf vier Straßen gleichzeitig werden die Fahrzeuge zunächst vom gröbsten Schmutz befreit, der gerade jetzt in der kalten und nassen Jahreszeit noch hartnäckiger ist. Danach folgt Handarbeit: Scheiben reinigen, Sitze saugen und Lack polieren. All das erledigen die Mitarbeiter von Hand, während die Fahrzeuge auf dem Förderband weitergezogen werden. Und für die Exclusive-Fahrzeuge sowie Transporter gibt es sogar eine Extrabehandlung, denn hier erfolgt die komplette Reinigung von Hand. Selbstverständlich kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch um die Parkplatzverwaltung. Damit der nächste Kunde seinen Mietwagen schnell und einfach findet, wird mittels der eigens für den Turnaround-Prozess entwickelten Software CARWE der Stellplatz dokumentiert. Diese Information wird direkt an die Mietwagengesellschaft übermittelt. Und hier bewegen wir uns schon in einem weiteren Bereich, in dem CarRental Services über eine hohe Expertise verfügt. Denn sie stellen nicht nur die personelle, sondern auch die technische Infrastruktur bereit. Steuerungstool CARWE Während des gesamten Turnaround-Prozesses geht das Fahrzeug durch viele Hände. Um hier eine reibungslose Kommunikation garantieren zu können, wurde eigens hierfür die Software CARWE entwickelt. Sie ermöglicht die Prozessteuerung der Mietfahrzeuge sowie die Dokumentation in einem zentralen System. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort nutzen sie sowohl als Applikation auf einem Handheld-Gerät zum Einscannen der Informationen über das Fahrzeug. Zum anderen als Backend-Lösung zur Dokumentation aller Abläufe und relevanter Informationen rund um die Fahrzeugentgegennahme, den Check-In, den Schadenscheck, die Fahrzeugreinigung, Betankung sowie Standort des Fahrzeugs. Außerdem werden Lieferscheine, Rechnungen und weitere Sonderleistungen hier abgebildet und abgewickelt. So wird der gesamte Prozess des Turnaround Management, vom Check-In bis zur Schlüsselübergabe, an den Vermieter dokumentiert. Dank CARWE sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Backend mit den Autovermietungsgesellschaften im Frontend verbunden. So ist ein Datenaustausch und -abgleich zwischen den einzelnen Verantwortlichen und dem System der Vermietungsgesellschaften möglich. Damit die Software im Falle eines Netz- oder Datenbankausfalls weiterhin verwendet werden kann, ist ein Failover (Ausfallsicherung) eingebaut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ARWE-Group vollbringen hinter den Kulissen ein wahres Wunder. Aber sie können noch viel mehr. Denn sie sind Experten, wenn es um die Planung, den Bau und vor allem um den Betrieb von Mietwagenzentren geht – europaweit. In Spanien, Frankreich, Österreich und Deutschland garantieren sie einen reibungslosen Ablauf im Turnaround-Management. Über die ARWE Group Seit mehr als 45 Jahren ist die ARWE Group der Mobilitätsgarant für große Automobilhersteller, -händler und -vermieter, Fuhrparkbetreiber, Leasinggesellschaften und Carsharing-Anbieter. Sie unterstützt ihre Kunden mit individuellen Lösungen und innovativen Automatisierungsprozessen im Fuhrparkmanagement. Mehr als 4.500 Mitarbeiter an über 480 Standorten in Europa übernehmen die personalintensiven, technischen und logistischen Prozesse. So führen die Mitarbeiter der ARWE Group über 300.000 Fahrzeugaufbereitungen sowie ca. 3,5 Mio. Fahrzeugbewegungen pro Jahr durch. Zudem plant, baut und betreibt sie als einziges Unternehmen in Europa große Mietwagenzentren an Flughäfen – darunter auch den europaweit größten Standort in München. Die ARWE Group versteht sich als zukunftsorientiertes, umweltbewusstes und verantwortungsvolles Unternehmen und attraktiver Arbeitgeber für Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen.



Anzeige
Erste Schritte
Anzeige