Auto-News
Anzeige

Audi-Fahrplan: Beim Verbrenner ist der Ofen aus

18.06.2021
Audi-Fahrplan: Beim Verbrenner ist der Ofen aus

mid Groß-Gerau - Die saubere Zukunft bei Audi heißt "e-tron". Ab 2032 will der Konzern nur noch Elektroautos verkaufen. Foto: Audi
Audi zeigt dem Verbrenner die Rote Karte. Schon 2026 soll das letzte Fahrzeug mit Verbrennermotor anlaufen, ab 2032 sollen dann nur noch Elektroautos verkauft werden. Das erfuhr die Fachzeitung Automobilwoche aus Unternehmenskreisen.

Modelle wie A3 und A4 sollen nach Informationen der Automobilwoche keinen Nachfolger als Verbrenner mehr erhalten, sondern direkt durch die E-Modelle A3 e-tron und A4 e-tron ersetzt werden. Beim A4 soll dieser Wechsel sogar 2024 erfolgen, heißt es. Nur die Coupe-Variante A5 soll dann noch eine Zeit weiterlaufen.

Der letzte Verbrenner, den Audi neu an den Start schickt, dürfte dann der nächste Q8 sein. 2026 soll zeitgleich mit dem Q8 e-tron auch noch einmal eine Verbrennergeneration anlaufen. Gebaut werden dürfte der Verbrenner-Q8 dann bis 2032.

Schon im März hatte Audi-Chef Markus Duesmann angekündigt, keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln zu wollen. Die bisherigen Motoren sollten aber weiterentwickelt werden.


Die Top 10 News:

Max Verstappen und Lewis Hamilton: Verhärtete Fronten

Hyundai bringt den Kona als Sportler

Mit dem Auto entlang an deutschen Küsten

Präsentation der neuen Harley-Davidson Sportster S

Dethleffs präsentiert neues Caravan-Design für 2022

VW Taigo: Die Coupe-Variante des T-Cross

Seit 25 Jahren zieht es Volvo ins Gelände

Porsche Cayenne Turbo GT: Die fliegende Wuchtbrumme

Frischer Wind für kleine Spanier

So kommen Sie stressfrei durch den Stau

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige