Auto-News

Erste Testfahrt im neuen Honda Civic e:HEV

28.06.2022
Erste Testfahrt im neuen Honda Civic e:HEV

mid Madrid - Der neue Honda Civic in der Ausstattungslinie Sport bei einer ersten Testfahrt in Madrid. Foto: Mike Neumann / mid
Honda bringt die 11. Generation des seit 50 Jahren erfolgreichen Civic auf den Markt. In dieser Zeit wurden 27,5 Millionen Civics in 170 Ländern verkauft. Der Motor-Informations-Dienst (mid) ist zu einer ersten Ausfahrt mit der neuen Fließheck-Limousine gestartet.

Honda macht es sich einfach, es wird den neuen Civic in nur noch einer einzigen Motorisierung geben, diese basiert auf dem e:HEV-Hybrid Antrieb. Die reinen Benziner und der Diesel entfallen komplett, einen Plug-in-Hybrid und eine reine Elektro-Version gibt es ebenfalls nicht.

In diesem Hybridmodell ist der Hauptantrieb der verbaute Elektromotor mit 135 kW/184 PS Leistung und 315 Nm maximalem Drehmoment. Der verbaute 2,0-Liter Direkteinspritzer Saugbenziner mit 105 kW/143 PS treibt die meiste Zeit einen zweiten Elektromotor an, welcher als Generator dient um die 1,05 kWh fassende, unter der Rückbank verbaute Batterie zu laden, welche wiederum den Haupt-Elektromotor antreibt. Bei Bedarf wechseln sich die Motoren ab und der Benziner übernimmt die Kraftübertragung an die Vorderachse, das System wechselt je nach optimalem Spritverbrauch und Fahrprofil zwischen rein elektrisch, Hybrid oder rein Benzin angetrieben. Zu bemerken sind diese Wechsel übrigens fast nicht, es gibt keinen großartigen Ruckler oder sonstiges, lediglich die Lautstärke passt sich gegebenenfalls an.

Vom Spritverbrauch waren wir im Test wirklich begeistert, Honda gibt laut WLTP Messung 4,7 Liter/100 km Verbrauch an und am Ende der gut zweistündigen Testfahrt mit einem Mix aus Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr wird uns ein Verbrauch von 4,6 Litern angezeigt - wer es darauf anlegt, kann den Civic also locker unter 4,5 Liter fahren - Respekt. Die Beschleunigung ist mit 7,8 Sekunden von 0 - 100 km/h angegeben, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h, ein Rennwagen wird der normale Civic also nicht.

Wer hierauf Wert legt muss sich noch etwas gedulden, eine geschärfte Civic "Type-R" Version kommt auch in der 11. Generation wieder! Ob dieser wieder den monströsen Spoiler haben wird und wie die Motorisierung hier aussieht ist bisher aber noch nicht bekannt.

Bleiben wir beim Fahren, der neue Honda Civic hat ein paar Gimmicks verbaut, die trotz humaner Motorisierung für ein wenig mehr Fahrspaß sorgen. Im Sportmodus wird der Motorsound im Innenraum künstlich verstärkt, beim schnellen Beschleunigen werden Schaltvorgänge künstlich simuliert und bei Kurvenfahrten wird die Drehzahl höher gehalten, um beim Herausbeschleunigen keinen Leistungsverlust zu spüren.

Ebenso gelobt werden muss das Fahrwerk, egal welche Straßenbegebenheiten wir durchqueren mussten, der Civic federt diese gekonnt weg. Auch bei schnelleren Kurvenfahrten lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen, der Civic klebt förmlich auf der Straße.

Der Innenraum ist Honda-typisch sehr praktisch gehalten, die Materialqualität ist im Vergleich zum Vorgänger gestiegen und es gibt zum Glück noch mechanische Taster und Drehregler für zum Beispiel die Klimasteuerung. Die Bedienung ist sehr intuitiv, auch wenn das Infotainment-System mit seinem 9 Zoll Display im Vergleich zu den Mitbewerbern etwas einfacher gehalten ist. Doch das muss ja nichts schlechtes heißen, das System arbeitet flott und Android Auto (per Kabel) und Apple CarPlay (kabellos) sind verfügbar. Der digitale Tacho wächst auf 10,25 Zoll an und zeigt alle relevanten Informationen, einzig ein Head-up-Display vermissen wir ein wenig.

Das Platzangebot ist okay, im Fond haben normalgroße Personen ausreichend Beinfreiheit, wenn es über die 1,85 Meter Körpergröße geht, kann man schon mit dem Kopf am Dachhimmel anecken. Das Kofferraumvolumen bleibt wie beim Vorgänger ordentlich, 410 Liter lassen sich verstauen, mit umgeklappter Rückbank sind es 1.220 Liter.

Bestellbar ist der neue Civic ab dem 1. Juli 2022, preislich startet er in der Elegance Ausführung ab 31.900 Euro, in der Sportausführung sind es 33.200 Euro. Das Topmodell bildet der Advance, dieser kostet mindestens 36.500 Euro.

Mike Neumann / midTechnische Daten Honda Civic e:HEV:- Länge / Breite / Höhe: 4.551 / 1.802 / 1.408 Meter- Motor: Elektromotor + 2.0 Reihenvierzylinder Benzinmotor- Leistung: 135 kW/184 PS (Elektromotor) / 105 kW/143 PS (Benziner)- Maximales Drehmoment: 315 Nm- Getriebe: 7-Gang DSG Automatikgetriebe- Beschleunigung: 0 bis 100 km/h in 7,8 Sekunden- Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h- Kraftstoffverbrauch WLTP: 4,7 l/100 km- C02-Emissionen: 108 g/km- Preis: ab 31.900 Euro


Die Top 10 News:

Rose Bike kommt als SUV

Cupra Born ? der sportliche VW ID.3?

Aktuelle Modelle im Qualitäts-Test

Auto der Eltern: Vorsicht, Falle!

Technologischer Wandel in Kfz-Werkstätten

Auf den Schulweg vorbereiten

Hannah Schmitz: Der kluge Kopf für Max Verstappen

Neue Mobilität in der "Smart City"

Jaguar steigert Effizienz der Hybrid-Modelle

Gefahr durch Kopfhörer im Straßenverkehr

Erste Schritte
Anzeige