Auto-News

M-Sport Ford bei der Rallye-WM in Neuseeland

26.09.2022
M-Sport Ford bei der Rallye-WM in Neuseeland

mid Groß-Gerau - Zehn Jahre hat M-Sport Ford sehnsüchtig gewartet, nun ist es soweit: Die Rallye-Weltmeisterschaft gastiert am kommenden Wochenende endlich wieder in Neuseeland. Foto: Ford-Werke GmbH
Die Rallye-WM kehrt nach zehnjähriger Pause wieder nach Neuseeland zurück. Lange Jahre hat M-Sport Ford sehnsüchtig gewartet, nun ist es soweit. Damit kann das Werksunterstützte Team die wohl schönsten Schotterprüfungen der Welt unter die vier angetriebenen Räder des neuen Puma Hybrid Rally1 nehmen. Start- und Zielort ist die 1,4-Millionen-Metropole Auckland am nördlichen Zipfel der Nordinsel inmitten des südlichen Pazifiks. Sie dient als Dreh- und Angelpunkt für insgesamt 17 Wertungsprüfungen(WP) über eine Länge von insgesamt 279,80 Kilometer, die zu den legendärsten und spektakulärsten der Rallye-Szene gehören. M-Sport schickt drei Exemplare des bis zu 368 kW/500 PS starken Hybrid-Puma zum WM-Lauf auf der Südhalbkugel: Neben den beiden Stamm-Crews Craig Breen/Paul Nagle aus Irland und Gus Greensmith/Jonas Andersson (Großbritannien/Schweden) pilotiert Lorenzo Bertelli zusammen mit Simone Scattolin den dritten Ford.

Die Italiener feiern ihre Premiere am Steuer eines der neuen Rally1-Boliden mit Hybridantrieb. Alle drei Puma-Besatzungen gehen erstmals in Neuseeland an den Start.

Los geht es bereits am Donnerstagabend mit einer 1,78 Kilometer langen Zuschauerprüfung direkt in Auckland. Der Freitag präsentiert sich gleich als Königsetappe des elften von 13 WM-Läufen: Er umfasst 158 der insgesamt 279 WP-Kilometer und Prüfungen wie die legendäre "Whaanga Coast". Für Craig Breen und Gus Greensmith bietet dies eine sehr gute Ausgangsbasis, da sie dank ihrer etwas späteren Startposition auf bereits saubergefahrene Strecken hoffen dürfen. Der Samstag umfasst weitere sechs WP inklusive einer 40-minütigen Service-Pause, bevor am Sonntag auf der finalen Etappe nochmal vier Wertungsprüfungen über 31,18 Kilometer den Schlusspunkt setzen. Die sogenannte Power Stage, auf der sich die fünf schnellsten Fahrer über bis zu fünf WM-Zusatzpunkte freuen dürfen, beginnt dabei um 15:18 Uhr Ortszeit. Dies entspricht 3:18 Uhr am frühen Morgen in Deutschland. Alle Wertungsprüfungen werden live auf der kostenpflichtigen WRC-App übertragen.


Die Top 10 News:

Schöne automobile Miniaturen 2022

Drei spanische Astara-Teams fahren die Rallye Dakar 2023 mit e-Fuel

Opel Kadett ist "Goldener Klassiker 2022"

Recycelte Rennreifen für einen Basketballplatz

Audi-Performance-Days: Abschiedsparty für Ikonen

Peugeot präsentiert den neuen 408

Hyundai legt Pony Coupe Concept von 1974 neu auf

Lange fahren, kurz laden mit dem Opel Mokka-e

Nissan weitet Elektro-Strategie aus

Wechselwelle bei Kfz-Versicherungen steigt

Erste Schritte
Anzeige