Auto-News

Mit der Alpine A110 auf Verbrecherjagd

21.12.2021
Mit der Alpine A110 auf Verbrecherjagd

mid Groß-Gerau - Schnelles Einsatzfahrzeug: Ab 2022 ist die Gendarmerie auch mit Alpine A110 unterwegs. Foto: Alpine
Gegen diese schnellen Streifenwagen haben nicht viele andere Autos eine Chance: Die französische Gendarmerie setzt jetzt für ihre schnellen Einsatzkräfte auf die Alpine A110. 26 Exemplare wurden bestellt, die Auslieferung startet Anfang 2022.

Reflektierende Folien, Blaulicht, "Gendarmerie"-Schriftzüge rundum, eine Sondersignalanlage und natürlich das Funkgerät gehören unter anderem zur Sonderausstattung der Tatütata-Alpine. Sie stammt vom Umbauspezialisten Durisotti. "Neben den Fahrleistungen des 185kW/252 PS starken Mittelmotormodells waren auch die relativ moderaten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ausschlaggebend für die Wahl", heißt es bei Renault-Tochter Alpine.Übrigens: Die Gendarmerie Nationale setzt schon lange auf die schnellen französischen Flitzer. Seit 1966 krönen sie den Fuhrpark der schnellen Einsatzbrigade. Auch Renault R 18 und R 21 Turbo und Megane R.

S. wurden schon zur Verfolgung von Verkehrs- und sonstigen Sündern auf die Straße geschickt.


Die Top 10 News:

Stern der Mittelklasse - Mercedes C300 4MATIC

Neue Regeln für theoretische Führerscheinprüfung

Vorsicht im Herbst vor Wildunfall

Joy Crookes neue Lexus Markenbotschafterin

Hohes Unfallrisiko durch Reifen mit wenig Profil

Volvo EX90 erkennt seine Insassen

Neue Opel Astra GSe-Modelle am Start

Citroen mit neuem Logo und Markenclaim

Welthundetag: Mit dem Opel Zafira-e Life auf Tour

Neuer Peugeot e-208: Ab 2023 bis zu 400 km Reichweite

Erste Schritte
Anzeige