Auto-News

Nissan bietet Zugang zu Ladepunkten von Ionity

28.03.2022
Nissan bietet Zugang zu Ladepunkten von Ionity

mid Groß-Gerau - Sorgenfreies Stromern: Der Ariya erhält in Kombination mit dem "Nissan Charge Abonnement" Zugang zu den europaweit 1.600 Ladestationen von Ionity. Foto: Nissan
Nutzer der "Nissan Charge App" erhalten direkten Zugang zu allen Ladepunkten von Ionity. Damit können sie sämtliche Freiheiten von Europas führendem Schnellladenetzwerk an Autobahnen genießen, das mit rund 1.600 Stationen in 24 europäischen Ländern sorgenfreies Stromern ermöglichen soll.

Bei Abschluss eines "Nissan Charge Abonnements" können künftige Kunden des neuen Elektroauto-Crossovers Ariya und des elektrischen Townstar an den Ionity-Stationen laden. Die App kann über den Apple App Store oder den Google Play Store heruntergeladen werden."Nissan ist auf dem Weg in eine spannende Zukunft der Elektrifizierung", sagt Arnaud Charpentier, Region Vice President, Product Strategy and Pricing bei Nissan AMIEO. "Der direkte Zugang zum schnellen und zuverlässigen Ladenetz von Ionity ist ein wichtiges Signal für unsere Kunden, dass wir sie auf ihrer Reise in eine elektrifizierte und nachhaltige Zukunft unterstützen."Mit einer Ladeleistung von bis zu 350 kW nutzt Ionity die CCS-Ladetechnik und ist Anbieter des größten und schnellsten Ladenetzes entlang der Autobahnen in Europa. Sowohl der Nissan Ariya als auch die vollelektrische Variante des Nissan Townstar können an Schnellladesäulen in kurzer Zeit aufgeladen werden.


Die Top 10 News:

Stern der Mittelklasse - Mercedes C300 4MATIC

Neue Regeln für theoretische Führerscheinprüfung

Vorsicht im Herbst vor Wildunfall

Joy Crookes neue Lexus Markenbotschafterin

Hohes Unfallrisiko durch Reifen mit wenig Profil

Volvo EX90 erkennt seine Insassen

Neue Opel Astra GSe-Modelle am Start

Citroen mit neuem Logo und Markenclaim

Welthundetag: Mit dem Opel Zafira-e Life auf Tour

Neuer Peugeot e-208: Ab 2023 bis zu 400 km Reichweite

Erste Schritte
Anzeige