Auto-News

Nissan erweitert Solarpark in Sunderland

13.12.2021
Nissan erweitert Solarpark in Sunderland

mid Groß-Gerau - Nissan baut die grüne Stromerzeugung am Produktionswerk im britischen Sunderland aus. Foto: Nissan
Bis zum Jahr 2050 will Nissan über den gesamten Lebenszyklus klimaneutrale Produkte anbieten. Durch die Erweiterung der Photovoltaikanlagen am Produktionswerk im britischen Sunderland soll sich ab 2022 der Anteil des vor Ort erzeugten Stroms auf 20 Prozent des werkseigenen Bedarfs verdoppeln. "Wir nutzen seit mehr als 15 Jahren erneuerbare Energiequellen am Standort. Die Erweiterung unseres Solarparks ist ein wesentlicher Bestandteil des Nissan EV36Zero Projekts und ebnet den Weg des Unternehmens zur Klimaneutralität", erläutert Alan Johnson, Vice President Manufacturing bei Nissan Sunderland. Bereits seit 2005 produziert Nissan eigenen grünen Strom in Sunderland: Die zehn Windräder bieten eine Leistung von 6,6 Megawatt (MW), der 2016 ergänzte Solarpark liefert zusätzlich 4,75 MW. Mit Hilfe der zusätzlichen 20-Megawatt-Anlage kann künftig jeder in Europa gebaute Nissan ausschließlich mit grüner Energie gebaut werden.


Die Top 10 News:

Stern der Mittelklasse - Mercedes C300 4MATIC

Neue Regeln für theoretische Führerscheinprüfung

Vorsicht im Herbst vor Wildunfall

Joy Crookes neue Lexus Markenbotschafterin

Hohes Unfallrisiko durch Reifen mit wenig Profil

Volvo EX90 erkennt seine Insassen

Neue Opel Astra GSe-Modelle am Start

Citroen mit neuem Logo und Markenclaim

Welthundetag: Mit dem Opel Zafira-e Life auf Tour

Neuer Peugeot e-208: Ab 2023 bis zu 400 km Reichweite

Erste Schritte
Anzeige