Auto-News
Anzeige

VW Taigo: Die Coupe-Variante des T-Cross

29.07.2021
VW Taigo: Die Coupe-Variante des T-Cross

mid Groß-Gerau - Der VW Taigo soll Ende 2021 auf den Markt kommen, Preise sind noch nicht bekannt, sollen aber wohl unter 20.000 Euro starten. Foto: VW
Der VW T-Cross kommt als Coupe nach Europa und heißt Taigo. In Brasilien gibt es das SUV-Coupe als engen Verwandten bereits seit 2020 unter dem Namen Nivus, nun hat Volkswagen die europäische Variante vorgestellt. Der Taigo soll Ende 2021 auf den Markt kommen, Preise sind noch nicht bekannt, sollen aber wohl unter 20.000 Euro starten.

Aufgebaut ist der Taigo auf der MQB-Plattform für A0-Fahrzeuge wie der Polo oder der T-Cross, ist aber länger und flacher. Volkswagen bringt den generell frontgetriebenen Taigo mit Ottomotoren auf den Markt. Die Leistung beträgt 70 kW/95 PS, 81 kW/110 PS und 110 kW/150 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 183 km/h, 191 km/h und 212 km/h. Gangwechsel erfolgen je nach Motorisierung manuell per 5-Gang-/6-Gang-Schaltgetriebe oder per 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Eine rein elektrische Version des Taigo wird es nicht geben, je nach Nachfrage aber möglicherweise einen Plug-in-Hybrid. Das zeigt: Nicht alles wird bei VW auf die Elektrokarte gesetzt. "Kleine Kompakt-SUVs sind auf fast allen Märkten stark nachgefragt", sagte Vertriebsvorstand Klaus Zellmer.

Der Taigo soll lifestyliger und sportlicher daherkommen als der T-Cross. Der Konfigurator startet mit der Basisversion "Taigo", weiter geht es mit "Life" und darauf Y-förmig aufbauend "Style" und "R-Line". Er startet in acht Farben - zwei Uni-Töne, fünf Metallic-Lacke und eine Perleffekt-Lackierung. Alle Karosseriefarben mit Ausnahme von "Deep Black" können als Option "Roof Pack" mit einem kontrastierenden schwarzen Dach kombiniert werden.


Die Top 10 News:

Promis als Vorbesitzer: Hier schlagen die Fan-Herzen höher

Sicherheit bei Nutzfahrzeugen hat sich verschlechtert

Modellpflege und zwei neue Stromer

"VanAssist": Zustellkonzept für die Zukunft

Car Connectivity Award: BMW holt auf

Mercedes beteiligt sich an Batterie-Champion

Prominente Hilfe für die Flutopfer

Benziner liegen weit vorne

TÜV-Verband: Ja zum digitalen Führerschein

Ford: "RoadSafe" sagt potenzielle Unfälle voraus

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige