Auto-News
Anzeige

Zahl der Verkehrstoten bleibt rückläufig

22.01.2021
Zahl der Verkehrstoten bleibt rückläufig

mid Groß-Gerau - In der Corona-Krise kommt es aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens auch zu weniger Unfällen. Foto: pixabay.com
Durch das geringerer Verkehrsaufkommen in der Corona-Krise geht auch die Zahl der Verkehrstoten weiter zurück. Im November 2020 sind in Deutschland 190 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sind das zehn Personen weniger als im November 2019. Die Zahl der Verletzten ist im November 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 21,9 Prozent auf rund 23.900 gesunken.

Von Januar bis November 2020 erfasste die Polizei insgesamt 2,1 Millionen Straßenverkehrsunfälle und damit 15,5 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darunter waren 247.300 Unfälle mit Personenschaden (-11,1 Prozent), bei denen 2 523 Menschen getötet wurden. Das waren 294 Unfalltote oder 10,4 Prozent weniger als in den ersten elf Monaten des Jahres 2019. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr sank um 14,0 Prozent auf 305.900.


Die Top 10 News:

Concierge-Service fällt vom Dachhimmel

Opel Vivaro: 20 Jahre Lieferwagen mit Blitz

Toni Kroos fährt auf den Audi Q8 ab

Nissan Qashqai: Zur Premiere ein neues Display

Hispano Suiza: Carmen kommt nach München

Rolls-Royce vom Universum inspiriert

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Formel E legt los: Start in eine neue Ära

mid-Exklusiv: Video zum Porsche 911 GT3

Für anspruchsvolle Individualisten: Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige