Bildergalerien
Anzeige

Wunschautos | Audi Allroad Shooting Brake


Audi Allroad Shooting Brake

Mit der Audi Allroad Shooting Brake Studie will der Autobauer zeigen, dass er im Bereich der Elektromobilität nicht allzu weit hinter anderen Herstellern zurückliegt. Dabei geht es um die Verbindung der Allrad-Antriebstechnologie mit der Elektrowelt. Da es sich beim Audi Allroad Shooting Brake um einen Plug-In-Hybrid handelt, kann man den Verbrauch von durchschnittlich 1,9 Liter pro 100 Kilometer getrost vergessen - der Normzyklus ist bei derartigen Autos ein Scherz. 

Viel wichtiger sind andere Faktoren. Sollte der Audi Allroad Shooting Brake in Serie gehen, würde er das Feld der kompakten SUVs bestellen, eine Art Crossover-Segment, in dem sich so unterschiedliche Modelle wie der Opel Mokka und der Mini Countryman tummeln. Gemeinsam haben alle, dass die Kundschaft hier gern zugreift und zwar global.

Das Showcar von Audi wuchtet dabei eine erhebliche Leistungsmasse: 300 kW Systemleistung sind für das Segment gigantisch. Dabei gibt es ein sichtbares Missverhältnis zwischen Verbrenner und beiden Elektromotoren, letztere sind nur für 125 kW verantwortlich. Rein elektrisch lassen sich bis zu 50 Kilometer zurücklegen.



Audi Allroad Shooting Brake:
D140022_medium


Das Copyright der Bilder liegt beim jeweiligen Hersteller.
Powered by zenphoto
Anzeige
Erste Schritte

Anzeige