Specials
Anzeige

Autostadt beschwört auf Schloss Dyck den „Spirit of Jägermeister Racing“

21.07.2016
Autostadt beschwört auf Schloss Dyck den „Spirit of Jägermeister Racing“

Classic Days 2011 auf Schloss Dyck. Foto: Auto-Medienportal.Net/Faber (Volkswagen)
Passend zum diesjährigen Motto der Classic Days zeigt die Autostadt in Wolfsburg auf Schloss Dyck vom 5. bis zum 7. August unrestaurierte Originale der Sammlung des Zeithauses. Darüber hinaus präsentiert der automobile Themenpark rund um das Schloss das erste „Käferkrabbeln“ auf der Rennstrecke und „The Spirit of Jägermeister Racing“ und veranstaltet Autogrammstunden mit Rallye-Legende Walter Röhrl und seinem Co-Piloten Christian Geistdörfer. Auf der Museumsinsel zeigt die Autostadt im Rahmen des Concours d’Elégance „Jewels in the Park“ den Tatra 87 aus dem Jahr 1945.

Am Stand der Autostadt an der Sophorenallee dreht sich alles um „unrestaurierte Originale“. Mit dabei ist das erste in Serie gebaute Kraftfahrzeug: das Benz Velo Comfortable aus dem Jahr 1899, außerdem ein Lamborghini 350 GT (1966), ein Volkswagen Käfer Standard (1956), ein VW Porsche 914 (1974), ein Beutler Spezial Cabriolet (1953) und ein Porsche 911 Turbo (1982). Dieser geht auch im Sonderlauf der unrestaurierten Orginale an den Start und wird dort begleitet von Cisitalia (1950) und Alvis FA FWD (1928).

Als weitere Premiere präsentiert die Autostadt „The Spirit of Jägermeister Racing“. „Jägermeister- Rennwagen genießen bis heute Kultstatus. Ein Grund mehr für die Autostadt einige dieser außergewöhnlichen Boliden und ihre Piloten mit zu den Classic Days zu bringen“, sagt dazu Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt. Ausgewählte Stücke der bekannten Rennwagen-Kollektion der 1970er Jahre können die Gäste aus der Nähe betrachten. Im Rahmen der Sonderläufe zeigen die Flitzer auf dem Rundkurs, was in ihnen steckt. Weitere Informationen unter www.classic-days.de. (ampnet/Sm)


Erste Schritte
Anzeige