Automobilclubs
Anzeige

Auto Club Europa e.V. (ACE)

Die Nummer zwei in Deutschland, hinter dem ADAC, ist der Auto Club Europa, kurz ACE. Der Abstand zum Primus ist allerdings gewaltig, wie die puren Zahlen zeigen: Der ACE kommt auf 550.000 Mitlieder, der ADAC weist rund das Dreißigfache auf. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht spielt der ACE in einer anderen Liga, der Umsatz der ACE-Gruppe wird vom Club selbst auf rund 75 Millionen Euro beziffert, was ebenfalls weit unter dem liegt, was der ADAC aufzuweisen hat.

Inhaltlich ist der ACE klar auf das Auto als zentrales Verkehrsmittel ausgerichtet, der Club versteht sich aber der "ganzheitlichen Mobilität" verpflichtet. Grundsätzlich sieht auch dieser Automobilclub die Interessen der Autofahrer im Fokus seines Engagements, die zahlreichen Dienstleistungen und wirtschaftlichen Aktivitäten zielen in diese Richtung.

Ganzheitlicher Ansatz mit Schwerpunkt Auto

Der ACE nennt als zentrales Anliegen die Idee einer ganzheitlichen Mobilität. Das meint, dass sämtliche zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel in die jeweiligen politischen Überlegungen mit einbezogen werden sollen.

Der individuellen Mobilität, wie sie vorwiegend durch die Benutzung des Autos (und des Motorrads) ihren Ausdruck findet, räumt der ACE aber einen bestonderen Stellenwert ein. Das wird begründet mit dem so vermittelten "Ausdruck von Unabhängigkeit", sowie der "Lebensqualität für alle Menschen", die hergestellt und gesichert werden müsse. Umweltschonende und "vernünftige" Nutzung der Verkehrsmittel sind so mit eingeschlossen. Mobilitätsmanagement ist eines der Schlagworte, auf die der ACE zurückgreift – beispielhaft wird die Intitiative www.clever-pendeln.de genannt.

Pannenhilfe als Kernkompetenz

Auch der ACE ist im Bereicht der Pannenhilfe engagiert, was auch als klare Kernkompetenz betrachtet wird. Die Dienstleistungen reichen dabei von der direkten Hilfe bei havarierten Fahrzeugen bis hin zur Rückführung erkrankter Menschen. Bei seinem Engagement greift der Club auf rund 500 Servicebetriebe zurück, die er unter Vertrag hält. Die Zahl der Hilfsleistungen wird vom ACE auf mehr als 97.000 jährlich beziffert.

Ein weiteres Kernstück der Dienstleistungen ist der so genannte "ACE-Euro-Notruf", der rund um die Uhr einen Einsatz- und Bereitschaftsdienst unterhält.

Dienstleistungen am Autofahrer

Neben der Pannenhilfe bietet der ACE auch eine Reihe von Dienstleistungen wirtschaftlicher Natur an. Das beginnt bei touristischen Informationen, reicht über Reisebuchungen, technischem Service und juristischer, sowie medizinischer Unterstützung bis hin zu den spezifischen Versicherungen der Branche. Auch in der Verkehrssicherheit ist der ACE engagiert.

Für seine Mitglieder hält der Club in den Partnerwerkstätten bestimmte Servicedienstleistungen, wie Kfz-Checks, bereit, die zu vergünstigten Kondiditionen durchgeführt werden. Im Bereich der Rechtssicherheit unterhält der ACE Verbindungen zu mehr als 400 Anwaltskanzleien.

Geschichte und Struktur

Die Gründung des ACE fällt in das Jahr 1965, im Vergleich zum viel älteren ADAC handelt es sich hier um einen recht jungen Club. Ein weiteres Spezifikum ist die Gründung im Rahmen des DGB, es dauerte rund 30 Jahre, ehe sich der ACE auch Menschen öffnet, die keiner Gewerkschaft angehören. Seit der Jahrtausendwende erweitert der Club stetig sein Angebotsportfoio, jüngster Spross der Bemühungen ist die Möglichkeit, online Reisen zu Buche.

Insgesamt beschäftigt der ACE mehr als 270 hauptamtliche Mitarbeitet, die Organisation ist in sechs Regionen gegliedert. Unterhalt dieser Ebene gibt es noch rund 220 Kreisclubs.

Natürlich unterhält der ACE auch eine Zeitschrift für seine Mitglieder: Das "ACE Lenkrad" kommt auf eine Auflage von mehr als 500.000. Die Verleihung des Prädikates "geprüfte Servicequalität Pannen- & Unfallhilfe" durch den TÜV im Jahr 2006 gehört sicher zu den wesentlichen Erfolgen des ACE.

Homepage: www.ace-online.de

Die wichtigsten und größten Automobilclubs:



ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club) ACE (Auto Club Europa) AVD (Automobilclub von Deutschland) ACV (Automobil-Club Verkehr) ARCD (Auto- und Reisclub Deutschland) VCD (Verkehrsclub Deutschland) Übersicht weiterer Automobilclubs

Anzeige
Erste Schritte
Anzeige